Wohnanlage in Münster

Aufgabe: In sehr eng gefasstem Rahmen eines vorliegenden Bebauungsplanes wurde ein Mehrfamilienwohnhaus als Neubau realisiert. Baulinien, Geschossigkeit, Dachform, Außenmaterialien, wie auch Form- und Maß der Nutzung ließen kaum weitere Interpretationen eines „freieren“ Entwurfes zu.

Es handelte sich um 4 bebaubaren Einzelgrundstücken mit jeweils maximal 3 zulässigen Wohneinheiten. Bei gewünschter Ausnutzung der maximalen Baugrenzen ergaben sich hieraus nun sehr große Wohnungen je Geschoß. Der Entwurf sollte schon zu diesem Zeitpunkt eine vielleicht später mögliche Teilung der großen Wohnungen in 2 Einheiten Berücksichtigung finden lassen, ohne dann aufwendige Umbauten durchführen zu müssen.