Die Baulücke

Die Aufgabe: Optimierung des Grundstückspotentials, Erhaltung und Renovation des historischen Gebäudes aus dem Jahr 1905. Erweiterung mit einem Neubau durch eine hier mögliche Grenzbebauung.

Die Trennung, wie auch die Vermittlung der unterschiedlichen Geschossigkeit zwischen Alt und Neu erfolgt über ein transparent gestaltetes Treppenhaus zur Erschließung der 3 Wohnungen des neuen Gebäudes.